Partner & Kooperationen

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Zusammenarbeit der PlaNOS mit Gebietskörperschaften, Verkehrsunternehmen, anderen Aufgabenträgern, Verbänden und wissenschaftlichen Einrichtungen.

ÖPNV-Aufgabenträger

Die Zusammenarbeit zwischen der PlaNOS und ihren benachbarten ÖPNV-Aufgabenträgern umfasst insbesondere die Abstimmung von Nahverkehrsplänen und von Fahrplankonzepten für kreisgrenzenüberschreitende Busverkehre. Darüber hinaus werden beispielsweise Fahrplanmaßnahmen für den Schienenpersonenverkehr gemeinsam geprüft.

Des Weiteren ist die PlaNOS in einem Arbeitskreis der niedersächsischen ÖPNV-Aufgabenträgerorganisationen aktiv, um sich landesweit abstimmen zu können.

SPNV-Aufgabenträger

Die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) ist eine 100%ige Tochter des Landes Niedersachsen. Die LNVG konzipiert, bestellt und finanziert im Auftrag des Landes Niedersachsen den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) außerhalb des Gebietes der Region Hannover und des Zweckverbandes Großraum Braunschweig (ZGB).

LNVG und PlaNOS haben eine Kooperationsvereinbarung geschlossen mit dem Ziel, das Verkehrsangebot von ÖPNV und SPNV im Osnabrücker Land zu verbessern. Auf Basis dieser Vereinbarung stimmen sich LNVG und PlaNOS bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben, insbesondere bei der Fahrplanverknüpfung von Bus und Schiene ab.

Berührungspunkte mit den benachbarten SPNV-Aufgabenträgern in Nordrhein-Westfalen - dem Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL), dem Zweckverband SPNV Münsterland (ZVM) und dem Verkehrsverbund Ostwestfalen-Lippe (VVOWL) - gibt es u.a. bei Projekten wie der 'Machbarkeitsstudie Tecklenburger Nordbahn' oder bei der Abstimmung des Übergangstarifs VOSPlus/der Sechser.

Stadt und Landkreis Osnabrück

Stadt und Landkreis Osnabrück haben die PlaNOS als Managementgesellschaft für den ÖPNV im Osnabrücker Land eingesetzt. Darüber hinaus gibt es eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Fachabteilungen der drei Institutionen. Beispielsweise stimmen sich die Fachleute der PlaNOS mit ihren Kollegen aus den Fachbereichen Planung, Bau und Verkehr von Stadt und Landkreis Osnabrück im Arbeitskreis ÖPNV ab. Hier werden Maßnahmen wie die Erschließung von Stadtteilen, die Nutzung von Verkehrsräumen, Beschleunigungsmaßnahmen für den Busverkehr, die Gestaltung von Bahnhofsplätzen oder die Lage und Ausstattung von Haltestellen koordiniert.

Städte und Gemeinden im Osnabrücker Land

Organisatorisch sind die 34 Städte und Gemeinden im Osnabrücker Land über den Beirat der Kommunen mit der PlaNOS verbunden.

Zahlreiche Einzelmaßnahmen und -projekte werden von den jeweiligen Gemeinden und der PlaNOS bilateral bearbeitet. Beispiele hierfür sind Fahrplankonzepte, die Anbindung von Orts- und Gemeindeteilen bei der Linienführung, die Haltestellenausstattung, die Gestaltung von Bahnhöfen und deren Umfeld oder Förderanträge für Landeszuschüsse.

Verkehrsunternehmen

Die Busunternehmen, die im Osnabrücker Land Verkehrsleistungen im Öffentlichen Personenverkehr erbringen, haben sich in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) zusammengeschlossen.

Die Geschäftsstellen von VOS und PlaNOS sind eng miteinander verzahnt. Ziel dieser Organisationsform ist es, praxisnah zu planen und Synergieeffekte zu nutzen. Selbstverständlich arbeitet die PlaNOS auch mit Busunternehmen angrenzender Verkehrsräume und mit Eisenbahnverkehrsunternehmen eng zusammen.

Fahrgastverbände, Vereine und Initiativen

Auch in Osnabrück sind die bundesweit organisierten Fahrgastverbände ProBahn e.V. und der Verkehrsclub Deutschland e.V. vertreten. Die Verbände prüfen das Fahrplan-, Tarif- und Informationsangebot im Bus- und Bahnverkehr aus der Perspektive der Fahrgäste. Sie begleiten die Arbeit der PlaNOS und der Verkehrsunternehmen im Osnabrücker Land mit Informationen, Anregungen und Kritik. Sie sind im Fahrgastbeirat seit dessen Gründung vertreten.

IHK

Um bei der Gestaltung des SPNV- und ÖPNV-Angebotes die Belange von Wirtschaftsunternehmen zu berücksichtigen, kooperiert die PlaNOS mit der Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim (IHK) miteinander. Die Festlegung von Anforderungen an den Schienenpersonenfernverkehr bildet einen Schwerpunkt in der Zusammenarbeit beider Institutionen.

Universität Osnabrück und Hochschule Osnabrück

Die PlaNOS verfügt über ausgezeichnete Kontakte zur Universität Osnabrück und zur Hochschule Osnabrück. Die Zusammenarbeit umfasst die Vergabe von Gutachten an die Universität, die gemeinsame Durchführung von Veranstaltungen, die Betreuung von Diplomarbeiten und die Beschäftigung von Studierenden im Rahmen von Praktika, Projektarbeiten oder Verkehrserhebungen. Hochschulen und PlaNOS können die Synergieeffekte dieser Kooperation von Wissenschaft und Praxis vielfältig nutzen. Hervorzuheben ist die intensive Zusammenarbeit mit dem Fachgebiet Geographie an der Universität. Die Ergebnisse mehrerer Gemeinschaftsprojekte wurden publiziert (vgl. u.a. die Schriftenreihe Osnabrücker Studien zur Geographie; OSG-Bände/OSG-Materialien).

Osnabrücker City Marketing e.V. (OCM) / Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT)

Der öffentliche Nahverkehr ist ein Kernelement, um die Erreichbarkeit der Zentren und des örtlichen Einzelhandels zu sichern. Deshalb unterstützt die PlaNOS die Aktivitäten der Kaufmannschaften, die Attraktivität der Innenstädte zu erhöhen. Hierzu gehören Kombitickets, gemeinsame Aktionen und die Zusammenarbeit z.B. mit dem Osnabrücker City Marketing e.V. (OCM) sowie der Osnabrück-Marketing und Tourismus GmbH (OMT). Dabei unterstreicht die PlaNOS zum einen die tatsächliche Bedeutung des Verkehrsmittels Bus für den Einzelhandel. Zum anderen gilt es, den Nahverkehr gemeinsam mit den Partnern aus der Kaufmannschaft als attraktive Alternative auch für den Einkaufsverkehr zu kommunizieren.